Ein Peeling mit einer Säure ist ein sehr wichtiger Schritt in der täglichen Hautpflege. Das Wort «Säure» mag Sie erschrecken, aber eine Säure ist sehr mild für die Haut. Zu Hause können Sie mit niedrigen Konzentrationen von Säuren beginnen. Säuren werden bei verschiedenen Indikationen eingesetzt, z. B. bei Akne, Sonnenschäden, Anti-Aging und Narben. Wussten Sie, dass sogar Pigmentierungen mit einer Säure behandelt werden können? In diesem Blog geht es um verschiedene AHA-Säuren und ihre Wirksamkeit.

1. AHAs (Alpha-Hydroxy-Säuren)

Diese Säuren sind wasserlöslich und haben in der richtigen Konzentration eine schälende Wirkung auf die Haut. Sie haben ein kleines Molekül und können daher tief in die Haut eindringen. Die Säuren lösen die oberste Schicht der abgestorbenen Hautzellen ab und legen neue, gesunde Hautzellen frei. Darüber hinaus regen diese Säuren die Zellerneuerung in den unteren Hautschichten an und verbessern den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Und schließlich regen sie die Produktion von Kollagen an, was die Falten verschwinden lässt.

Die bekannten AHA-Säuren sind:

Glykolsäure: Glykolsäure entfernt abgestorbene Hautzellen, hat eine feuchtigkeitsbindende Wirkung in der Haut, die den Feuchtigkeitshaushalt verbessert, macht oberflächliche Pigmentflecken weniger sichtbar und in hohen Konzentrationen regt Glykolsäure die Produktion von Kollagen und Elastin an. Produkte mit Glykolsäure sind sehr gut geeignet für feuchtigkeitsarme Haut, stumpfe Haut, raue Hautstruktur, Haut mit Pigmentflecken und Haut mit beginnenden Falten.

Milchsäure: Milchsäure wird ebenfalls sowohl in Produkten als auch in Peelings verwendet. Der Grund dafür ist die aufhellende und bakterientötende Wirkung dieses Inhaltsstoffs. Produkte mit Milchsäure sind sehr gut für Haut mit Pigmentflecken, Akne, Rosazea und Rosacea geeignet.

2. BHAs (Beta Hydroxic Acids)

BHA is also known as salicylic acid. This acid is oil-soluble, allowing it to penetrate into the pores and dissolve sebum and rinse the pores clean again. This makes salicylic acid very suitable for acne-prone skin or acne scars. In addition, BHAs have the same properties as AHAs, namely: softening the top layer of dead skin cells, stimulating cell division, filling wrinkles and fine lines by stimulating collagen and elastin and giving the skin a beautiful glow.

3. Azelainsäure

Diese Säure hat eine vierfache Wirkung, nämlich: antibakteriell, exfolierend (Entfernung abgestorbener Hautzellen), entzündungshemmend und aufhellend. Dieser Inhaltsstoff ist sehr wirksam bei zu Akne neigender Haut, Rosazea und Haut mit Pigmentflecken.

Die Verwendung von Säuren wäre daher in vielen Fällen eine gute Ergänzung zur täglichen Hautpflege. Es ist wichtig, die Verwendung von Säuren aufzubauen, damit sich die Haut daran gewöhnen kann, und Säuren nicht zu oft zu verwenden, da dies den gegenteiligen Effekt haben könnte. Um sicher zu sein, dass Sie die richtige Hautpflege verwenden, empfehlen wir Ihnen, ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch mit uns zu vereinbaren. Bei diesem Gespräch besprechen wir alle Ihre Wünsche und nehmen Ihre Haut genau unter die Lupe. Anschließend beraten wir Sie, welche Produkte am besten zu Ihrer Haut passen und erstellen gegebenenfalls einen Behandlungsplan für Sie. Auf diese Weise können wir Sie ehrlich und umfassend beraten, so dass sich Ihre Haut sichtbar verbessert.

Häufigkeit der Verwendung von Hautpflegesäuren

Das Wichtigste zuerst: Lesen Sie immer die Gebrauchsanweisung des Produkts. Die Häufigkeit der Anwendung variiert je nach Produkt. Einige können zweimal täglich verwendet werden, andere einmal täglich oder seltener. Sie sollten auch berücksichtigen, wie Ihre Haut darauf reagiert – fangen Sie also langsam an und steigern Sie die Anwendung allmählich, wenn Sie sicher sind, dass Ihre Haut das Produkt gut verträgt. 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die relevanteste Erfahrung zu bieten, indem wir uns Ihre Vorlieben und wiederholten Besuche merken. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung ALLER Cookies zu.